Archiv für August 2011

Tagung zur Überwachung am 8.10. Jena

Warum findet Facebook jeden meiner Bekannten? Auf welche Datenspuren hat der Staat Zugriff? Und was kann man aus ihnen herauslesen? Aus dem Strom scheinbar harmloser Daten, die wir tagtäglich im Netz hinterlassen, werden geldwerte Informationen geschöpft, deren Ausmaß und Gehalt wir uns gar nicht vorstellen können. Ob der Staat oder Google, alle bedienen sich am Datensatz Mensch. (aus: Kurz/Rieger: Die Datenfresser). Mit einer Tagung zur Überwachung soll im Oktober 2011 dazubeigetragen werden, die digitale Mündigkeit zu stärken – mit Vorträgen, Workshops und praktischen Aktionen.

Los gehts am Samstag dem 8. Oktober 2011 um 10 Uhr auf dem Campus der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, Carl-Zeiss-Str. 3, Hörsaalgebäude, Hörsaal 5. Mehr Informationen zu den Workshops gibt es in der Übersicht.